Roger-Router: Konfiguration reparieren

Hin und wieder mag der für das Faxen mit der Fritzbox unter Linux so unumgängliche Roger-Router nach einem Update seine eigene Konfiguration nicht mehr und mag nicht mehr richtig arbeiten. Im mir vorliegenden Fall zeigte er die Anrufliste nicht an und ich konnte auch keine Faxempfängeraus dem Telefonbuch  auswählen.

Früher hat man einfach ein paar Konfiguartionsdateien unterhalb ~/.config/ffgtk gelöscht und das Probelm war gelöst. Mit aktuellen Versionen geht das nicht weil der roger router Daten in der "gconf" ablegt. Man unterhalb von ~/.gconf nachsehen: Das sind binäre Dateien, ähnlich wie die Windows-Registry.

Aus meiner Sicht: Mist.

Man kann sich aber helfen in dem man  die folgenden Schritte geht

#!/bin/bash
## file: roger_reset
## Als betroffner normaler Benutzer ausführen! Kein sudo!

killall roger
rm -r ~/.config/ffgtk
rm -r ~/.local/share/routermanager
gconftool-2 --recursive-unset /org/tabos/roger
gconftool-2 --recursive-unset /org/tabos/routermanager

Fehlermeldungen, wie "roger: Kein Prozess gefunden" oder "Datei oder Verzeichnis nicht gefunden" kann man ignorieren. Danach das Programm ggf. neu starten.


Weitere Informationen in diesem Bereich: