20 Jahre Taxiruf per Internet - Und wer hat es erfunden?

1994, also schon vor zwanzig Jahren konnte man in Deutschland ein Taxi per Internet bestellen. Freilich war das Geschäftsmodell etwas früh dran, denn damals hatte längst nicht jeder Internet zu Hause und schon gar nicht auf dem Mobiltelefon. 1 Minute Internetzugang via BTX/Datex-J kostete 25 Pfennig (fast 13 Cent). Google gab es auch noch nicht - und trotzdem wurde das Taxi bestellt. Überwiegend von Studenten, die Dank des Chemnitzer Studentennetzwerkes (csn.tu-chemnitz.de) für 5 Mark (2,50 Euro) im Semester und 50 Mark Hardwareanteil eine Flatrate im Internatszimmer hatten. 8 Megabyte Arbeitsspeicher (0,1% der Ausstattung neuer Bürorechner im Jahr 2014) kosteten damals übrigens 1000 Mark...

Die Bestellseite war ein einfaches Formular unter der Adresse www.csn-tu-chemnitz.de/~/jorei/taxi.htm (oder so ähnlich). Die Daten gingen an ein Webscript von Tobit-Software, wurden damals von dort kostenlos per SMS direkt ins Taxi geschickt.

Erfunden hatten das weder die Schweizer noch die Finnen, sondern ein wackerer Student aus Chemnitz. Der saß zum Gelderwerb auch im Taxi.

Ich.


Weitere Informationen in diesem Bereich: